Theologisches Seminar mit Evangelist Dr. Reinhard Kiefer

Wann

Sa., 25.05.2019
09.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Veranstaltungsort

Gemeinde Hildesheim
Goslarsche Landstr. 11
31135 Hildesheim

Ansprechpartner

Jegminat, Jürgen
j.jegminat@nak-nordost.de
 040 / 47 10 93 -53
Fax 040 / 47 10 93 -25

Im Jahr 2019 startet die Reihe "Theologische Seminare" als weitere Fortbildungsmöglichkeit für Amtsträger. Zu einem theologischen Thema wird von einem Fachreferenten in leicht verständlicher Art ein kurzweiliger, interaktiver Vortrag gehalten (d.h. der Vortrag kann durch Zwischenfragen unterbrochen werden) und anschließend über das Thema diskutiert. Eingeladen sind Amtsträger, Lehrkräfte sowie Jugendleiter und -betreuer.

Referent: Evangelist Dr. Reinhard Kiefer

Evangelist Kiefer ist Leiter der theologischen Dienste der Neuapostolischen Kirche International und theologischer Berater von Stammapostel Jean-Luc Schneider. Er studierte ev. Theologie und Germanistik, promovierte und habilitierte an der RWTH Aachen.

Themen

Neue Lehraussagen
Anhand des Katechismus werden wesentliche Neuakzentuierungen der neuapostolischen Lehre, wie sie in den fünfzehn Jahren vorgenommen wurde, behandelt: z.B. das Verständnis von der Kirche und ihrem Wesen, die Tauflehre, Lehre vom Heiligen Geist und der Versiegelung, Gotteskindschaft.

Die Kirche
Welches Verständnis von der Kirche Christi findet sich in Katholizismus, Protestantismus und in der Neuapostolischen Kirche. Das gemeinsame Verständnis von der Kirche Christi als verborgene oder unsichtbare Größe verbindet die drei Konfessionen.

optional: Das geistliche Amt
Das Verständnis des geistlichen Amtes innerhalb der katholischen, protestantischen und neuapostolischen Kirche wird behandelt. Gemeinsamkeit und Unterschiede werden so deutlich gemacht.

Anmeldung

Für die Organisation der Seminare ist eine Anmeldung bis spätestens 10 Tage vor dem Seminartermin erforderlich. Die Anmeldemöglichkeit und weitere Informationen zu den Veranstaltungsorten und -zeiten sind zu finden unter: www.seminare.nak-nordost.de.

Quelle: Bezirksapostelbereich Nord‑ und Ostdeutschland